Kontakt

Elektromobilität: Kaufprämie seit Mai

Käufer von reinen Elektroautos oder Hybridfahrzeugen profitieren seit dem 18. Mai durch eine Kaufprämie unmittelbar von der staatlichen Förderung der Elektromobilität. Gemeinsam mit deutschen Automobilunternehmen hat die Bundesregierung Maßnahmen im Umfang von 1 Milliarde Euro zusätzlich zur bestehenden Förderung vereinbart.

Die Kaufprämie wird je zur Hälfte von der Automobilindustrie und vom Bund finanziert. Für reine E-PKWs werden 4000 Euro, für Plug-In-Hybride 3000 Euro gezahlt. Die Gesamtfördersumme ist begrenzt auf 1,2 Milliarden Euro und hat eine Laufzeit bis längstens 2019. Es besteht eine Förderobergrenze von 60.000 Euro netto/Listenpreis für das jeweilige Basismodell.

Zusätzlich zielt die Förderung auf eine Verbesserung der Ladeinfrastruktur ab. Hierzu stellt der Bund in den Jahren 2017 - 2020 300 Millionen Euro zur Verfügung. Davon werden rund 200 Millionen in die Schnellladeinfrastruktur und rund 100 Millionen in die Normalladeinfrastruktur investiert.

Wo und wie wird die Prämie beantragt?

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) verwaltet die Auszahlung der Prämie. Die Anträge können online auf den Seiten des BAFA gestellt werden.

Hier haben wir weitere Informationen für Sie bereitgestellt:

Beresa

Alle Angaben ohne Gewähr

 

Anzeige entfernen